pickel-drueckenEin Pickel auf dem Rücken entpuppt sich eigentlich oft als harmlose Erhebung der Haut. Trotzdem ist ein Pickel genau dann eine nervige Sache, wenn es Sommer ist und ein rückenfreies Oberteil dann aus optischen Gründen nicht getragen werden kann oder wenn Männer oder Teenager in der Pubertät wie ein Streuselkuchen aussehen.

Der erste gute Hinweis: Die meisten heilen schnell wieder ab, andere brauchen länger. Manchmal ist ein Besuch bei einem Dermatologen und Allergologen notwendig. Da aber Geschlechtskrankheiten sich immer mehr ausbreiten, können einige Hautveränderungen als Ursache eine Geschlechtskrankheit oder ein Parasit sein.

In diesem Ratgebertext erläutern wir Dir verschiedene Ursachen und Pickelarten, ohne dabei fachmedizinisch auf alles einzugehen. Es geht vielmehr um erste Hilfe, was man tun kann.
Die meisten Informationen haben wir von der Plattform www.aknehilfe.net bezogen.

1. Kleine Pickelchen am Rücken

Kleine Pickelchen sind sehr klein, aber sie wirken oft wie viele oder hunderte kleine. Sie sind zwar weich, aber auch rauh. Oft spielt man gerne mit der Hauterscheinung, weil man, wenn man an die Pickel herankommt, mit der Hand oft darüber streicht. Teilweise auch, um zu fühlen, ob sie mehr oder weniger werden.

Oft sind diese Pickelchen harmlos. Sie kommen je nach Hautbeschaffenheit oft im Sommer zustande oder in der Zeit der Sonnencremes. Diese Pickel sind aber eigentlich keine Allergiepöckchen auf Sonne oder Sonnencreme an sich.

Vielmehr kommen diese Pickel zustande, entweder weil man auf einem harten, nicht weichgespülten Handtuch gelegen hat und sie sind in Wahrheit Dellen nach innen. Oder man lag mit dem Rücken auf einem Plastik-Kissen, oder Plastik oder lehnte seinen Rücken an.

Diese Pickelchen, die deswegen entstanden sind, sind fast eine Art Kreuz-Allergie. Sonnencreme in Verbindung mit einem anderen Material. Das ist bei einigen oft mit Plastik der Fall, auch auf einer Sonnenliege mit einem Tablett auf dem Bauch. Man kann diese Pickelchen vermeiden, wenn man einen Abstand zu dem Material hält oder ein dünnes Tuch oder Handtuch dazwischen legt.

Hilft das nicht, sollte ein Dermatologe aufgesucht werden, der das Blut nicht nur auf Allergiewerte, sondern auch auf Intoleranz-Werte testet. Daraufhin kann man oder muß man die Materialien trotzdem meiden oder zur Not zu einem Anti-Allergikum greifen. Diese sind nicht rezeptpflichtig, aber trotzdem oft günstig in der Apotheke zu kaufen.

2. Pickelchen am Rücken, fast wie Bläschen mit Flüssigkeit

pickel-kinn

Infektionskranheien

Natürlich kann man auch vermuten, es könnte sich um Windpocken oder Masern handeln. Ansteckende Kinderkrankheiten – einige wurden jedoch als Kinder dagegen geimpft, andere hatten diese Erkrankung schon einmal gehabt.

Grundsätzlich gilt, ist man sich nicht sicher, muß der Arzt aufgesucht werden, weil einiger dieser Infektionskrankheiten gemeldet werden müssen und Medikamente die Beschwerden lindern. Auf jeden Fall mußt Du vor dem Gang zum Arzt in der Praxis anrufen, damit Du keine Infektionsgefahr für andere Patienten bist. Es kann auch sein, dass er Dich dann zu Hause aufsucht und Medikamente direkt mitbringt. Sprich ihn darauf an.

Allergie

Es gibt Formen der Allergien, die sich zwar wie eine Gürtelrose auch am Rücken zeigen, aber es ist keine. Sie sehen aus wie ein Herpes mit Pickelchen – sie sind aber nur Allergien. Diese können sich sogar sehr großflächig ausbreiten. Dann ist der Weg zum Allergologen, besonders wenn Du das zum ersten Mal hast, sehr wichtig.

Diese merkwürdigen Allergien können erscheinen wenn Du Dir vorne auf der Brust zum Beispiel Salben oder Cremes aufgetragen hast. Dort sind aber keine Pickelchen zu sehen, sondern nur auf dem Rücken. Diese können sehr schmerzhaft sein.

Als erster Behandlungstipp im Notfall zählt eine halbe Anti-Allergietablette, im Notfall auch eine Schmerztablette, idealerweise im Zeitabstand von einer halben Stunde. Du mußt dann die Salbe oder Creme mit zum Arzt bringen, damit er Dich auf die einzelnen Bestandteile testen lassen kannst.

Wichtig ist, die Creme in Zukunft zu vermeiden. Oft ist Sonnenlicht heilend, also ein Sonnenbad. Einige Ärzte setzen auch spezielle UV Bestrahlung zur Heilung ein. Salben vertragen nicht so viele Patienten.

Manche Allergien sind aber in Wahrheit ein Herpes und umgekehrt.

Olle Pickel

pickel-stirn
Ein oller Pickel auf dem Rücken

Man hat ein Date oder kann gerade ein Pickel nicht gebrauchen und schon kommt vor Aufregung und Hormonwallung ein ekliger Pickel zustande. Es gibt von Spenglersan das Kolloid G, das heilend wirkt. Ein Tropfen genügt. Es ist eigentlich ein Heilmittel mit Krankheitserregern gegen Grippe, aber es gilt eigentlich als Heilmittel aus der Oma-Kiste sozusagen.

Andere nutzen Zahnpasta oder Scherogel – aber bei einigen hat sich auch nur eine halbe Allergie-Tablette bewährt. Es lohnt sich einen Arzt zu befragen.

Viele Pickel mit Eiter

An vielen Pickel mit Eiter leiden viele Männer und Teenager. Das kann von Allergien verursacht worden sein oder Hormonstörungen. Es lohnt sich einen Test beim Dermatologen auf sexuelle Hormone zu machen. Hormosalben und spezielle Tabletten haben oft einen heilenden Effekt.

Ein Abstrich ist auch eigentlich zwingend und ein großes Blutbild auf Streptokokken und Staphylokokken. Es könnte sich eine Infektionskranheit im Körper versteckt haben, die sich durch viele eitrige Pickel zeigt. Antibiotika in Tablettenform sind das Mittel der Wahl. In England gibt es einige Hauterkrankungen, die werden dann ein halbes Jahr mit Antibiotika behandelt.

Eine Allergietestung samt Intoleranztest (alles mit wenigen Tropfen Blut) auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien sollten auch vor Antibiose gemacht werden. Einige Nahrungsmittel können auch viele olle Pickel, die manchmal sogar nässen können, verursachen. Einige können wie ein nässendes Ekzem mit Pickel aussehen.